Mehr entdecken...



Unsere besten Tee-Rezepte


die perfekten Chai-pralinen

ergibt ca. 25 - 30 Pralinen

 

Zutaten:

125 ml Schlagobers

225 g weiße Schokolade, klein gehackt

45 g Butter (auf Raumtemperatur)

3 TL Schwarztee Chai 'Rashne Hindra'

Schokostreusel, -raspeln oder Kakaopulver nach Wunsch zum Wälzen

 

So haben wir's gemacht:

In einem kleinen Topf das Schlagobers erhitzen, vom Herd nehmen und den Chai in einem Papierfilter darin ca. 10 - 15 min ziehen lassen.

 

Den Tee abseihen und die Chai-Milch nochmals kurz erhitzen, vom Herd nehmen und die gehackte weiße Schokolade dazugeben. Eine Minute stehen lassen und mit einem Kochlöffel umrühren bis die Schokolade geschmolzen ist.

Anschließend die Butter hinzufügen und alles gut durchrühren.

 

Die Pralinencreme in eine weite, flache Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Danach für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sie fest wird.

 

Mit einem Löffel oder einem Melonenausstecher zu Kugeln formen, auf eine Platte legen und nochmals für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen. (Die Masse wird in der Hand sehr schnell weich, weshalb sie vor dem Wälzen gut gekühlt werden muss.)

Die Chai-Kugeln vorsichtig in den Schokostreuseln oder Kakaopulver wälzen und anschließend kühl aufbewahren.

 

Die Pralinen lassen sich im Kühlschrank ohne Qualitätsverlust ca. eine Woche lang zugedeckt aufbewahren, sie schmecken allerdings am besten bei Raumtemperatur.

cremiger earl grey-orange-latte

ergibt ca. 4 Portionen

 

Zutaten:

20g frischer Ingwer, fein geraspelt

2 Zimtstangen

8 Pimentkörner

2-3 EL brauner Zucker (nach Geschmack)

3 TL Schwarztee Earl Grey 'premium'

12 cl Orangenlikör

400 ml Vollmilch

pro Portion 1 unbehandelte Orangenspalte

 

So haben wir's gemacht:

Den geschälten und geraspelten Ingwer mit den Zimtstangen, Pimentkörnern und dem braunen Zucker in 400 ml Wasser aufkochen.

Den Tee zugeben und 3-5 min ziehen lassen, anschließend vom Herd nehmen und abseihen.

Wenn der Tee leicht abgekühlt ist, den Orangenlikör zugeben.

 

Die Milch erhitzen und mit einem Milchaufschäumer schaumig schlagen.

Den Tee unterrühren.

 

In vier hitzebeständige Gläser füllen und mit den Orangenspalten garnieren und entspannt genießen.

kalte himbeer-fruchtexplosion

ergibt ca. 5 - 6 Portionen

Zutaten:
10 gehäufte TL Früchtetee 'Himbeeren & Co'
ca. 250g gefrorene Himbeeren
5-6 Eiswürfeln
3-4 TL Zucker (nach Geschmack)
1 Schuß Zitronensaft
(für die Spaßvariante: 200 ml Roséwein)
einige Minzblättchen zur Dekoration

So haben wir's gemacht:
Den Früchtetee mit 1 Liter kochendem Wasser aufgießen und mindestens 15 min ziehen lassen.
Anschließend 2-3 Stunden abkühlen lassen bis der Tee ganz kalt ist.


Zusammen mit den gefrorenen Himbeeren, den Eiswürfeln, Zucker, Zitronensaft und eventuell dem Rosé in einen Mixer geben und auf höchster Stufe zu einem sämigen Smoothie mixen.

In gut gekühlte Gläsern gießen, mit Minzblättchen garnieren, einem Strohhalm servieren und genießen!

molliger 'milky oolong'-Cocktail

ergibt ca. 5 - 6 Portionen

Zutaten:
7-8 gehäufte TL 'Milky Oolong'
ca. 15 Stk. Eiswürfeln
1 Schuss Milch
pro Portion 1 Kugel Vanilleeis
pro Portion 10 ml Schokolikör

So haben wir's gemacht:
Den 'Milky Oolong' mit ca. 750 ml 80°C heißem Wasser aufgießen und 3 min ziehen lassen.


Die Eiswürfeln in einen Krug geben und den heißen Tee darüber leeren,
so dass der Tee sehr rasch abgekühlt wird und die Eiswürfeln vollständig schmelzen.

Einen Schuss Milch zugeben.

In jedes gut gekühlte Glas eine Kugel Vanilleeis sowie 10 ml Schokolikör geben
und mit dem 'Milky Oolong' auffüllen.

Mit einem Strohhalm und einem langstiehligen Löffel servieren und entspannt genießen!

Matcha-Eis - cremig und vegan

ergibt ca. 5 - 6 Portionen

 

Zutaten:

250 g Sojamilch

250 g Kokosmilch

90 g Zucker

6-8 g Grüntee Bio Premium-Matcha 'Wazuka'

1 Prise Salz

0,5 g Johannisbrotkernmehl

0,5 g Guarkernmehl

 

So haben wir's gemacht:

Sojamilch und Kokosmilch miteinander vermischen und kurz aufkochen.

Den Matcha sieben und mit einem Schneebesen oder noch besser 'Chasen' einrühren.

Sofort von der Herdplatte nehmen und ca. 15 min ziehen lassen.

 

In einer Schüssel Zucker, Salz, Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl mit einem Schneebesen gut verrühren.

Die flüssige Milch-Matcha-Mischung mit einem Stabmixer gut einmixen.

(Sollten sich kleine Matchaklumpen trotz längerem Mixen nicht auflösen, kann man die Mischung durch ein feinmaschiges Sieb pressen und dann nochmal mixen.)

 

Wenn sich der Zucker komplett aufgelöst hat, ist die Eismischung fertig und kommt für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. Anschließend in der Eismaschine nach Anleitung zubereiten.

Wenn die Eismaschine stoppt, das Eis noch für ca. 2-3 Stunden in den Tiefkühler geben, in gekühlte Schälchen portionieren und dann gut schmecken lassen!

der beste Orangenpunsch

ergibt ca. 4 - 5 Portionen

 

Zutaten:

3-4 gehäufte TL Früchtetee 'Blutorange'

1 kleine Zimtstange

4 Stk. Gewürznelken

1 Stk. Sternanis

350 ml frisch gepresster Orangensaft (aus ca. 4-5 großen Orangen)

3 EL (ca. 30g) brauner Zucker

60 ml brauner Rum (38 Vol.%)

60 ml Orangenlikör

pro Portion 1-2 unbehandelte Orangenspalten

 

So haben wir's gemacht:

Den Früchtetee in einem Teefilter gemeinsam mit den Gewürzen in 750 ml kochendem Wasser ca. 15 min zugedeckt ziehen lassen.

Anschließend den Teefilter entnehmen und Orangensaft und Zucker einrühren. Nochmals kurz aufköcheln lassen.

 

Den Punsch vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Zum Schluss den Rum und den Orangenlikör zugeben.

 

Wird der Punsch noch länger warm gehalten, sollten die Gewürze abgeseiht werden, da sie sonst zu intensiv bzw. bitter werden.

 

Mit den Orangenscheiben garnieren und heiß genießen.

Schoko-tee-kuchen

Zutaten:

350g Mehl

300g Zucker

350g Butter

7 Eier

1,5 Pkg. Backpulver

2 EL (gehäuft) Kakaopulver 

2-3 TL starker Schwarztee (zB 'Samowar Mischung', 'English Breakfast', 'Ostfriesentee')

Ribiselmarmelade

Schoko-Kuchenglasur

 

So haben wir's gemacht:

Den Schwarztee mit 250 ml kochendem Wasser aufgießen und 5-7 min ziehen lassen.

 

Mehl, Backpulver und Kakaopulver gut vermischen.

Butter mit Zucker und Eiern schaumig schlagen, anschließend die Mehl-Mischung unterrühren.

Auf ein befettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180° C (Ober- & Unterhitze) für ca. 35 min backen.

Den heißen Kuchen aus dem Backofen nehmen und den Schwarztee gleichmäßig drüber gießen. 

Danach den Kuchen nochmals kurz in den Backofen stellen.

 

Nach dem Erkalten, den Kuchen großzügig mit Ribiselmarmelade bestreichen und mit der Kuchenglasur überziehen.

In gleichmäßige Stücke schneiden und ev. mit Schlagobers und frischen Ribiseln servieren.

...und dazu verwendeten wir:

Earl Grey 'Premium'
4,50 € 4,50 € / none
Himbeeren & Co
4,20 € 4,20 € / none
Milky Oolong
8,90 € 11,13 € / none
English Breakfast BOP
3,90 € 3,90 € / none
Blutorange
ab 3,20 €
Samowar Mischung OP
3,90 € 3,90 € / none
Bio Premium-Matcha 'Wazuka'
29,90 € 99,67 € / none